Bürgerproteste: Billigheimer schicken Redcoon in die Wüste

Freitag, 28. Juni 2013
Redcoon warb bislang in seinen TV-Spots mit den "billigsten Mädchen Deutschlands"
Redcoon warb bislang in seinen TV-Spots mit den "billigsten Mädchen Deutschlands"

Die Zeiten, als der legendäre Saturn-Slogan "Geiz ist geil" noch die Verbrauchermentalität widerspiegelte, sind offensichtlich vorbei. Das trifft jedenfalls auf Billigheim zu. Die für ihre Klamauk-Werbung bekannte Media-Saturn-Tochter Redcoon wollte in der 5600-Seelen-Gemeinde ihren neuen Werbespot drehen - und musste das Vorhaben jetzt wegen wütender Bürgerproteste abblasen. Wie ein Sprecher von Redcoon gegenüber HORIZONT.NET bestätigt, prüft der Onlinehändler derzeit mögliche Drehorte für eine neue Werbekampagne mit verschiedenen Testimonials. Im Zuge dessen hätten Gespräche mit unterschiedlichen Gemeinden stattgefunden, auch mit dem Ort in Baden-Württemberg. "Die Zusammenarbeit mit Billigheim wird jedoch nicht zustande kommen", räumt der Sprecher ein.

Dass Redcoon von den Billigheimern buchstäblich vom Hof gejagt wurde, lag wohl daran, dass das Unternehmen und seine Kreativagentur Serviceplan Campaign auch Bewohner des Ortes für Statistenrollen gewinnen wollten. Doch das Interesse, in den Werbeblöcken als "Billigheimer" veralbert zu werden, hielt sich in dem beschaulichen Städtchen offenbar in Grenzen. Laut einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" war Bürgermeister Reinhold Berberich zwar anfangs für das Projekt. Doch nachdem sich der Protest formierte, sagte er ab. ""Am wichtigsten ist, dass der örtliche Frieden erhalten bleibt", wird das Stadtoberhaupt in der "Süddeutschen Zeitung" zitiert.

Redcoon sucht nach eigenen Angaben derzeit gemeinsam mit Serviceplan Campaign und der Produktionsfirma Mr. Bob Films nach einem neuen Drehort. Wohin die Werbekaravane als nächstes zieht, will der Sprecher nicht verraten. Eine ganz heiße Spur führt nach Rheinland-Pfalz in den Landkreis Trier-Saarburg. Dort gibt es ein nettes Winzer- und Schifferdorf an der Mosel mit dem Namen Oberbillig. mas
Meist gelesen
stats