Bürger kritisieren Werbedruck

Mittwoch, 11. März 1998
Themenseiten zu diesem Artikel:

Werbedruck


Derzeit sind 86,3 Prozent der Bundesbürger der Meinung, es gebe zuviel Werbung. Nachdem in denJahren 1995 bis 1997 eine leicht zunehmende Aktzeptanz der Werbung zu beobachten war, reagieren die Bundesbürger in diesem Jahr deutlich ablehnender. Nur 12,7 Prozent der Befragten sind der Ansicht, daß die Werbung gerade richtig sei, 0,4 Prozent meinen, es könne ruhig noch mehr sein. Am meistenAnstoß wird an der Fernsehwerbung genommen. Hier finden 98,7 Prozent der rund 2500 repräsentativ befragten Personen, daß es zuviel Werbung gibt. Werbung auf Verkehrsmitteln stört dagegen am wenigsten.
Meist gelesen
stats