Bruno Banani will Jeans verkaufen

Mittwoch, 05. August 1998

Der ostdeutsche Unterwäscheproduzent Bruno Banani will an Blue Jazz, Stuttgart, Lizenzen für die Produktion von Jeans, Jackets und Lederhosen vergeben. Über die Vergabe einer Lizenz für die Produktion von Bodys an Textilunternehmen aus Sachsen denkt das Unternehmen aus Mittelbach bei Chemnitz nach eigenen Angaben noch nach. Bereits im vergangenen Jahr hat Bruno Banani, nach eigenen Angaben vor Calvin Klein deutscher Marktführer im Bereich der Designer-Underwear, eine erste Lizenzvereinbarung mit der Fairbanks Fashion GmbH in Sonthofen, einer hundertprozentigen Seidensticker-Tochter, für die Produktion von Hemden getroffen. Ziel der Lizenzvergabe ist es laut Bruno-Banani-Geschäftsführer Wolfgang Jassner, "einen breiteren Marktauftritt zu schaffen und gleichzeitig die internationale Bedeutung der Marke auszubauen". Das Unternehmen steigerte seinen Umsatz im vergangenen Jahr um 25 Prozent auf rund 15 Millionen Mark.
Meist gelesen
stats