Bruno Banani lässt Unterwäsche kontrollieren

Donnerstag, 28. September 2006

Der Chemnitzer Modehersteller Bruno Banani startet eine ungewöhnliche Marketing-Aktion. Zwischen dem 29. September und dem 11. November sind im Auftrag des Unternehmens Style-Politessen in Deutschlands Fußgängerzonen unterwegs. Sie sollen die Unterwäsche des deutschen Mannes kontrollieren. Wolfgang Jassner, Geschäftsführer bei Bruno Banani: "Deutsche Männer kaufen pro Jahr im Schnitt drei Unterhosen und geben dafür gerade mal 15 Euro aus. Mit charmantem Witz wollen wir hier auf die Missstände unter der Gürtellinie hinweisen." Style-Sünder werden mit einer charmanten Verwarnung der Politessen und dem Gelöbnis der Besserung nach Hause geschickt. Aktionsstädte für die Kontrolle sind Westerland auf Sylt, Stuttgart, Berlin, Leipzig, Hamburg, Köln, Frankfurt, Bremen und Osnabrück. Die Aktion wird durchgeführt von der Event-Agentur Indubio Promotion in Heusenstamm bei Frankfurt. Die Konzeption liegt bei Plenum Stoll & Fischbach im süddeutschen Herrenberg. ork

Meist gelesen
stats