Brockhaus wirbt mit Wissenslücken

Donnerstag, 09. September 1999

Der Verlag F.A. Brockhaus startet in diesem Monat eine Anzeigenkampagne für die Neuauflage von ,,Meyers großes Taschenlexikon". Auf vier verschiedenen Anzeigenmotiven ist jeweils ein Testimonial zu sehen. Dabei wird beispielsweise der Hutträger Winston Churchill in der Überschrift der Anzeige als Pan Tau tituliert, Marilyn Monroe dagegen als Mary Poppins. Unter den Bildern weist der Slogan ,,Wer nichts weiß, muß alles glauben" auf den Lapsus hin. Die Kampagne, für die das Designbüro Glas in Seeheim-Jugenheim das Konzept entwickelte, wird in Zeitschriften wie ,,Unicum", ,,Audimax" und ,,Academix" geschaltet.
Meist gelesen
stats