Britische Supermarktkette Tesco plant ein Instore-TV

Mittwoch, 12. Februar 2003

Die größte britische Supermarktkette Tesco will den Point-of-Sale in Zukunft noch stärker als Werbearena nutzen. Nachdem bereits Einkaufswagen und -körbe als Werbeträger dienen, plant der Branchenführer nun ein Instore-Fernsehen. "Tesco TV" könnte bis Ende dieses Jahres in bis zu 100 der insgesamt 730 Tesco-Supermärkte Realität sein.

Firmensprecher Steve Gracey erklärte gegenüber HORIZONT, dass die "Zukunft der Werbung im 21. Jahrhundert in den Supermärkten liegt". Über das eigene Tesco-TV-Network will der Supermarkt-Gigant Werbe- und Sponsorship-Einnahmen generieren, mit denen eigene Preissenkungen finanziert werden sollen. Als Werbungtreibende hat Tesco seine Lieferanten im Visier, die dafür zahlen sollen. Laut Gracey sollen 25 Prozent des Werbevolumens für Tescos Botschaften reserviert bleiben.
Meist gelesen
stats