Britische Billig-Airlines verschärfen Preiskampf

Dienstag, 18. August 1998

Im Konkurrenzkampf zwischen den britischen Billig-Fluglinien ist eine neue Runde eingeläutet worden. Der Budget-Carrier Go, eine Tochter von British Airways, konkurriert ab September auf der Strecke Stansted-Edinburgh mit der kleinen Fluggesellschaft EasyJet. Die ließ daraufhin in Printanzeigenwissen, daß die "Mutter aller Tarif-Schlachten" begonnen hat. Der Schlagabtausch zwischen Go und EasyJet, bei dem auch noch British Airways mit besonders günstigen Angeboten mitmischte, gibt einen Vorgeschmack darauf, wie sich der Kampf um Marktanteile zuspitzen wird. Die Fluggesellschaft Go hatte Ende Mai ihren Betrieb vom Flughafen Stansted aus aufgenommen und bislang die Strecken Rom, Mailand, Kopenhagen und Lissabon ab 100 Pfund für den Hin- und Rückflug angeboten. Nun hat Go als weitere Ziele Bologna und Edinburgh bekanntgegeben, die ab 8. September angeflogen werden. Go offeriert auf der Strecke von Stansted nach Edinburgh einen Niedrigpreis von 70 Pfund für das Rückflugticket.Stelios Haji-Ioannou, Gründer und Chairman von EasyJet, heizte dann seinerseits den Preiskampf weiter an und unterbot Go auf der Strecke nach Edinburgh um 22 Pfund.
Meist gelesen
stats