Briten verbannen X-Box-Spot aus dem TV

Freitag, 07. Juni 2002

Der TV-Spot, mit dem Microsoft für seine X-Box wirbt, ist in Großbritannien von der Independent Television Commission (ITC) vom TV verbannt worden. Die Medienaufsichtsbehörde reagierte damit auf Proteste von Zuschauern, die den Spot "schockierend" und "widerwärtig" fanden. Der Spot zeigt ein Baby, das nach seiner Geburt schreiend durch die Luft fliegt, rapide altert, um schließlich als alter Mann in ein Grab zu fallen. Am Ende steht der Claim: "Das Leben ist kurz. Spiel mehr." Microsoft will die Kampagne (Agentur: Bartle Bogle Hegarty, London) trotz aller Beschwerden im Kino und im Internet fortsetzen. Dort besitzt die ITC keinen Einfluss.
Meist gelesen
stats