Brilliance profitiert von Medieninteresse

Donnerstag, 07. Dezember 2006

Die chinesische Automarke Brilliance verfügt in Deutschland auch ohne werbliche Maßnahmen bereits über eine gestützte Bekanntheit von knapp 20 Prozent. Schon vor dem Start seiner offiziellen Einführungskampagne Anfang 2007 kann der Hersteller von der Berichterstattung über seine Marke profitieren. Dies zeigt eine exklusive HORIZONT-Studie, für die das Nürnberger Marktforschungsinstitut Puls Anfang Dezember knapp 500 potenzielle Autokäufer befragt hat. Ein Begriff ist die erste chinesische Automarke dabei besonders in der Altersklasse ab 60 Jahren: Hier haben bereits 32 Prozent der Befragten von Brilliance gehört. Wenig angekommen vom Markteintritt der Chinesen ist hingegen bei den 31- bis 40-Jährigen, bei denen die gestützte Bekanntheit bei rund 15 Prozent liegt.

Das Fahrzeug einer chinesischen Marke zu kaufen, können sich derzeit 14,3 Prozent der Befragten vorstellen. Hoch ist die Kaufbereitschaft insbesondere bei Frauen (18,2 Prozent) sowie in der Zielgruppe der bis 30-Jährigen (17,4). jh

Mehr zu der Studie und der Marketingstrategie von Brilliance lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 49/2006, die am heutigen Donnerstag, 7. Dezember, erscheint.

Meist gelesen
stats