Brauerei lockt Frauen mit rosa Bierkasten

Montag, 23. Juli 2012
Greller Pils-Kasten. Foto: obs/Welde
Greller Pils-Kasten. Foto: obs/Welde

Ihr Bier zu färben, davon hat die Brauerei Welde gerade noch mal Abstand genommen. Und auch die 24 Flaschen in dem neuen Kasten, den das Unternehmen aus Plankstadt bei Heidelberg auf den Markt bringt, haben ihr traditionelles Welde-Design behalten. Der Kasten selbst sieht allerdings gewöhnungsbedürftig aus: ganz in Pink mit iPhone-Hülle. Als "Frauenkasten" bezeichnet die Bauerei das leuchtend-rosa Transportbehältnis. Ob damit der weibliche Teil der bundesrepublikanischen Gesellschaft zu einem Kauf des Pils-Gebräus veranlasst werden kann, steht wohl nicht so sehr im Mittelpunkt der "Innovation". Darauf lässt zumindest die Aussage von Welde-Chef Hans Spielmann schließen: "Unser Frauenkasten ist hochwertig lackiert, und wie alle Welde-Kästen ist er in der Mitte teilbar und damit Wirbelsäulen schonend zu tragen. In erster Linie taugt er als Geschenk und Partygag."

Für den "Gag" mit dem "No 1 Premium Pils" von Welde darf der Konsument ein stolzes Sümmchen überweisen. Die Kästen der limitierten Auflage können nur im Online-Shop der insbesondere in der Rhein-Neckar-Region vertretenen Brauerei bestellt werden. fo
Meist gelesen
stats