Bosch und Fiat-Tochter kommunizieren Joint-venture Automotive Lighting

Montag, 07. Juni 1999

Mit einem umfangreichen Kommunikationspaket kommunizieren die Robert Bosch GmbH, Karlsruhe, und die Fiat-Tochter Magneti Marelli SpA ihr Joint-venture namens Automotive Lighting intern und extern. Die Viernheimer Agentur WOB unterstützt das Gemeinschaftsprojekt bei seinem Ziel, weltweit eine führende Position unter den Herstellern von Kfz-Außenbeleuchtungen einzunnehmen. Auf dem Plan stehen Mitarbeiterzeitungen, Veranstaltungen und eine Plakataktion für die Mitarbeiter. Nach außen soll die neue Marke Automotive Lighting in einer vernetzten Kampagne aus klassischer Werbung, PR, Events und Vkf bekannt gemacht werden. Bereits jetzt nimmt das Joint-venture den Platz zwei im Markt der Scheinwerferhersteller ein.
Meist gelesen
stats