Blush gibt Angela Merkel Beziehungstipps

Freitag, 27. April 2012
Ist bald Schluss mit dem Traumpaar Merkel/Sarkozy? Ein Nachfolger steht schon bereit
Ist bald Schluss mit dem Traumpaar Merkel/Sarkozy? Ein Nachfolger steht schon bereit


Am 6. Mai schaut nicht nur ganz Frankreich nach Paris, auch Angela Merkel wird dann die Vorgänge in der Stadt der Liebe genau beobachten: An diesem Tag nämlich wählen die Franzosen einen neuen Präsidenten. Die Bundeskanzlerin, die sich exzellent mit Amtsinhaber Nicolas Sarkozy versteht, könnte dann mit dem Herausforderer Francois Hollande ein neues Tête-à-tête eingehen - finden zumindest Blush und die Agentur Glow. Das für seine provokanten Anzeigen berüchtigte Dessouslabel und die Berliner Werbeagentur weisen Merkel mit einer Anzeige jedenfalls schonmal darauf hin, dass eine Beziehung nur so gut ist wie der BH, der sie zusammenhält. "Ob die Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich weiterhin so innig bleiben, hängt eben auch von viele Faktoren ab, die unter der Oberfläche liegen", orakelt man bei Blush.

Das 2001 gegründete Modeunternehmen hat großen Spaß daran, sich mit schlüpfrigen Beiträgen zu aktuellen Debatten zu äußern. So forderte Blush zuletzt den mittlerweile zurückgetretenen Bundespräsidenten Christian Wulff zu mehr Transparenz auf. Außerdem wurde das deutsch-französische Verhältnis schon mit einer Provokation in Richtung der Dessous-Hauptstadt Paris auf die Probe gestellt. ire
Meist gelesen
stats