Bitkom-Umfrage: Mehrheit hält Werbung für unverzichtbar

Donnerstag, 12. April 2012
Laut Bitkom gibt es eine große Akzeptanz für Werbung
Laut Bitkom gibt es eine große Akzeptanz für Werbung
Themenseiten zu diesem Artikel:

Bitkom Werbung Deutschland


Das ist für Marketer eine gute Nachricht: Die meisten Bundesbürger sind für Werbung empfänglich. Ganz und gar offen stehen ihr 22,1 Prozent der Deutschen gegenüber, eher offen weitere 34,6 Prozent. Völlig auf Werbung verzichten würden nur 14 Prozent. Dies geht aus einer repräsentativen Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Aris im Auftrag des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) hervor. Dafür waren im März mehr als 1.000 Personen ab 14 Jahren in Deutschland befragt worden. 70 Prozent der Bundesbürger sind der Umfrage zufolge der Meinung, dass Werbung sein müsse, "weil sonst die Wirtschaft nicht funktioniert". Dennoch haben 38 Prozent schon einmal dem Empfang von Werbung widersprochen. Jeder fünfte lehnt postalische Werbung per Aufkleber am Briefkasten ab. 19 Prozent habe sich in eine Robinsonliste eingetragen. Zwölf Prozent der Verbraucher haben bei einzelnen Unternehmen dem Empfang von Werbung individuell widersprochen.

Nach Bitkom-Angaben verwahren sich jüngere Menschen gegen den Empfang von Werbung häufiger als Ältere. Die meisten Werbegegner finden sich mit 46 Prozent in der Gruppe der 30- bis 49-Jährigen, die wenigsten mit 25 Prozent bei den Senioren ab 65 Jahren. fo

Der "Bitte keine Werbung"-Aufkleber ist die häufigste Form, auf Werbung zu verzichten
Der "Bitte keine Werbung"-Aufkleber ist die häufigste Form, auf Werbung zu verzichten
Meist gelesen
stats