Bionade sagt "Danke Hamburg"

Mittwoch, 30. Juli 2008
Der Schriftzug wurde aus 6600 Bionade-Kästen gebaut
Der Schriftzug wurde aus 6600 Bionade-Kästen gebaut
Themenseiten zu diesem Artikel:

Hamburg Bionade Landungsbrücke Peter Kowalsky Kolle Rebbe


Bionade bedankt sich mit einer ungewöhnlichen Aktion bei allen Hamburgern: An den Landungsbrücken im Hamburger Hafen steht ein aus 6600 Bionade-Kästen gebauter "Danke Hamburg"-Schriftzug. Bis Ende September wird das 6 Meter hohe und 90 Meter lange Bauwerk dort zu sehen sein. "Hamburg hat mit seiner Offenheit für Neues den Anstoß für unsere unglaubliche Erfolgsgeschichte gegeben. Von dort aus schwappte die Bionade-Welle in andere Großstädte über", sagt Peter Kowalsky, Chef des Brause-Herstellers. "Die Hamburger sollen wissen, dass uns dieser Dank für ihre Bionade-Begeisterung ehrlich am Herzen liegt." Erdacht hat die Aktion die betreuende und in Hamburg ansässige Kreativagentur Kolle Rebbe. Für die Umsetzung sorgten die ebenfalls ortsansässigen Jost von Brandis und Cultcars Ambient Media. Die Hamburger Agentur Lauffeuer Kommunikation flankiert das Ganze mit diversen PR-Aktionen.

Neben dem Bauwerk wird es außerdem eine limitierte "Danke Hamburg"-Edition der Öko-Limonade geben. Auf den Flaschenetiketten aller vier Sorten prangt unter anderem das Wappen-Symbol der Hansestadt. Die Sonderedition umfasst zwei Millionen Flaschen. Für die ganz kleinen Fans findet am 14. September zudem ein Weltkinderfest statt. Es bildet den Auftakt zum jährlich stattfindenden Musik- und Theaterfestival "KinderKinder", das Bionade als Partner und Förderer mit mehr als 25.000 Flaschen unterstützt. mh
Meist gelesen
stats