Bionade ist beim Verbraucher ohne Konkurrenz

Donnerstag, 03. Januar 2008
Gefragt: Bionade hängt die Konkurrenz ab
Gefragt: Bionade hängt die Konkurrenz ab

HORIZONT-Preisträger und Bionade-Macher Peter Kowalsky darf sich freuen: Die Kult-Limo aus Ostheim vor der Rhön wird von den Verbrauchern als konkurrenzlos eingestuft. Das geht aus einer Studie auf den Branchenportalen About Drinks und Mercurio Drinks hervor. Die Bekanntheit der Marke Bionade liegt demnach bei 98,4 Prozent. Die Warsteiner-Marke Aloha kommt auf 12,6 Prozent, Bio Erfrischungsgetränk Original auf 7,4 Prozent und die vom Discounter Plus angebotene Maltonade auf 17 Prozent. Die Markenkraft von Bionade stufen 66,6 Prozent der Befragten als ausreichend ein, um ähnlich wie Tempo oder Red Bull eine Produktkategorie dauerhaft zu prägen. An dieser Tatsache ändert offenbar auch die kürzlich geschlossene Kooperation mit McDonalds nichts: 49,7 Prozent sind der Meinung, dass die Marke nicht an Glaubwürdigkeit verloren hat.

Die Umfrage

Die Daten wurden im Rahmen einer Umfrage auf den Branchenportalen About Drinks und Mercurio Drinks erhoben. Ziel war es, das Image von Bionade unter Berücksichtigung der Konkurrenzprodukte Maltonade, Bio Erfrischungsgetränk Original sowie Aloha zu ermitteln. Die Erhebung fand im Rahmen einer Diplomarbeit an der Rheinischen Fachhochschule Köln statt. Insgesamt nahmen 533 Personen an der Studie teil.

Die Frage nach dem größten potentiellen Wettbewerber für Bionade ergab, dass Bionade von rund 46 Prozent der Befragten als konkurrenzlos eingestuft wird. 37,5 Prozent machten diesbezüglich keine Angabe. Bio Erfrischungsgetränk Original und Aloha kamen jeweils auf 6,2 Prozent, Maltonade auf 4,5 Prozent.

Die Abfrage vorgegebener Merkmale zeigt, dass Bionade als biologisch wertvoll erachtet wird. Das Flaschendesign gilt als innovativ und Bionade wird als neues Geschmackserlebnis und innovative Produktneuheit bezeichnet. Das Ergebnis zeigt aber auch, dass die Verbraucher mehr an der geschmeckten als an der bewussten Qualität interessiert sind: 39,8 Prozent der Teilnehmer konnten auf die Frage nach dem einzigartigen Herstellungsverfahren keine Antwort geben.

Auch die mit Stammbetreuer Kolle Rebbe erarbeitete Werbebotschaft kommt nicht durchweg gut an. Der Slogan "Das offizielle Getränk einer besseren Welt" wird von immerhin 38 Prozent der Befragten als nicht zutreffend angesehen.
Meist gelesen
stats