Biergigant Anheuser-Busch Inbev verliert Namensstreit

Donnerstag, 26. März 2009
Das US-Budweiser darf in Deutschland nicht unter diesem Namen vertrieben werden
Das US-Budweiser darf in Deutschland nicht unter diesem Namen vertrieben werden

David siegt gegen Goliath: Die tschechische Brauerei Budejovicky Budvar hat im Streit um die Verwendung der Marke Budweiser gewonnen - damit muss sich Anheuser-Busch Inbev auf dem deutschen Markt einen anderen Namen für sein US-Bier einfallen lassen. Das europäische Gericht lehnte die Eintragung der Marke für die US-Brauerei Anheuser-Busch, die seit kurzem zum Inbev-Konzern gehört, in erster Instanz ab. Bereits Jahre vor dem Markenantrag 1996 hätten die Tschechen Budweiser in Deutschland und Österreich verkauft.

Das Gericht bestätigte damit eine Entscheidung des europäischen Markenamtes im spanischen Alicante. Anheuser-Busch Inbev prüft Medienberichten zufolge nun weitere rechtliche Option und will in 23 von 27 europäischen Ländern erst mal an dem Markennamen festhalten - dort haben Gerichte beiden Unternehmen die Benutzung des Namens gestattet. Deutschland gehört allerdings nicht dazu. mh 
Meist gelesen
stats