Bier-Absatz um 1,5 Prozent gesunken

Freitag, 04. September 1998

Im ersten Halbjahr 1998 sank der Bierabsatz in Westdeutschland im Vergleich zum Vorjahreszeitraumum 686.000 Hektoliter auf knapp 45 Millionen Hektoliter, das entspricht 1,5 Prozent. Im selben Zeitraum stieg der Absatz des Gerstensaftes in Ostdeutschland um 3,3 Prozent auf 9,75 Millionen Hektoliter. Insgesamt ergab sich damit für Gesamtdeutschland ein Absatzrückgang von rund knapp 1 Prozent auf 54,70 Millionen Hektoliter. Dies meldet das Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung.Demnach mußten vor allem die Bundesländer Schleswig-Holstein (minus 7,7 Prozent), Hessen (minus 6,8 Prozent), Bayern sowie Baden-Württemberg (je minus 3,3 Prozent) deutliche Absatzeinbußen hinnehmen. Zu den Gewinnern zählen neben Sachsen-Anhalt (plus 7,9 Prozent) auch Rheinland-Pfalz und das Saarland mit einem Zuwachs von 5 Prozent.
Meist gelesen
stats