Betriebskrankenkassen starten Image-Kampagne

Freitag, 08. Oktober 1999

Unter dem Motto "Einheitsbrei" oder "à la carte" startet der Bundesverband der Betriebskrankenkassen eine umfangreiche Printkampagne, mit der er sich für Vielfalt in der gesetzlichen Krankenversicherung einsetzen will. Mit einem Moratorium habe die Bundesregierung bis zum 31. Dezember 2000 die Neueinrichtung weiterer BKK-Niederlassungen vorerst verhindert, was die BKK mit ihrer nach eigenen Angaben sehr erfolgreichen Geschäftsentwicklung begründen. Seit 1996 haben die Kassen über 1 Million neue Mitglieder gewinnen und ihren Marktanteil auf 13 Prozent steigern können. Mit der Aktion wollen die BKK Tendenzen, die Entwicklungsmöglichkeiten der gesetzlichen Krankenversicherung einzugrenzen, entgegenwirken. Die Anzeigen, die von der Düsseldorfer Agentur SEA kreiert wurden, erscheinen abwechselnd in "Spiegel" und "Focus".
Meist gelesen
stats