Best Brands: Sony Ericsson und Canon wieder erfolgreich

Donnerstag, 14. Februar 2008
-
-

Zum fünften Mal wird am heutigen Donnerstag das renommierte Markenranking "Best Brands" der Öffentlichkeit präsentiert. Mit Sony Ericsson und Canon können gleich zwei Marken ihren Erfolg aus dem Vorjahr wiederholen, aber auch Lufthansa und Aston Martin belegen in der jährlich erstellten Studie Bestplätze. Als heimlicher Sieger gilt dabei insbesondere Sony Ericsson: Als einzige Brand aus dem Vorjahr schaffte es der Handyhersteller erneut in die Top 10 der wachstumsstärksten Marken, die nach Gewinn bei Marktanteilen und Markenattraktivät bewertet werden. "Wir konnten uns 2007 eine solide Position als Nummer 2 im Markt erarbeiten", sagt Axel Kettenring, General Manager von Sony Ericsson Deutschland in Düsseldorf.

In der Kategorie "beste Produktmarke" trägt erneut Canon den Sieg davon. Die Japaner verweisen selbst Adidas und Tchibo auf die folgenden Plätze. Als einen Erfolgsfaktor der Marke hierzulande sieht Deutschland-Geschäftsführer Jeppe Frandsen die hohe Schlagzahl bei Innovationen: "Wir führen pro Halbjahr rund 100 neue Produkte ein", so Frandsen.

Die Studie

Die Auszeichung Best Brands wird in diesem Jahr zum fünften Mal verliehen. Initiatoren sind Serviceplan, GfK, Seven-One Media, "Wirtschaftswoche", Markenverband und GWP. Für die Kategorie beste Produktmarke wird der Markterfolg von FMCG-Brands über verschiedene GfK-Panels analysiert; hinzu kommt eine Telefonbefragung von 3000 Konsumenten. Die Befragung wird auch für die beste Wachstumsmarke herangezogen, zusätzlich entscheidet hier die Veränderung von Marktanteilen. Für die Kür der Unternehmensmarke werden 2000 Verbraucher via Telefon befragt.

Den Platz als beste Unternehmensmarke konnte erstmals Lufthansa erobern. Die Kranich-Airline verwies Vorjahressieger Miele auf Rang 4 und ließ auch den Zweitplatzierten Aldi hinter sich."Unsere Studienergebnisse zeigen: Lufthansa hat bei den Konsumenten insbesondere in der emotionalen Wertschätzung zugelegt", sagt Siegfried Högl, Sprecher der Geschäftsführung der GfK Marktforschung, die einer von sechs Partnern der "Best Brands"-Studie ist.

Erstmals in der fünfjährigen Geschichte von "Best Brands" widmet sich das Markenranking in einer Sonderkategorie dem automobilen Luxussegment. Für die Auswertung wurden 1000 repräsentativ ausgewählte Top-Entscheider befragt, die für einen Neuwagen durchschnittlich 65.000 Euro investieren. Sieger ist der Aston Martin DB9 aus der gleichnamigen englischen Sportwagenschmiede - auf den weiteren Plätzen folgt das Who's Who der internationalen Luxuswagenhersteller.
Meist gelesen
stats