Bespitzelung von Mitarbeitern: Vorwürfe auch gegen Plus und Edeka

Mittwoch, 02. April 2008
Hat auch Edeka seine Mitarbeiter bespitzelt?
Hat auch Edeka seine Mitarbeiter bespitzelt?

Wie Lidl sollen auch die Konkurrenten Plus und Edeka ihre Mitarbeiter planmäßig überwacht haben. Dies berichtet Stern.de. Der Onlineausgabe des "Stern" liegen nach eigenen Angaben Protokolle eines Sicherheitsunternehmens vor, das für die beiden Lebensmittelketten gearbeitet hat. Auch in diesen Unterlagen wird - ähnlich wie bei Lidl - sehr detailliert über private Angelegenheiten der Mitarbeiter in den Filialen Protokoll geführt. Die Untersuchungen fanden allerdings in einem deutlich kleineren Umfang statt.

Wie bei Lidl sollen die Überwacher in den Märkten offiziell als Ladendetektive aufgetreten sein. Sie waren jeweils für eine Woche in den Filialen im Einsatz. Gegenüber Stern.de haben beide Unternehmen die Existenz der Protokolle bestätigt. Plus-Sprecherin Nicole Dinter betone jedoch, dass die Notizen der Detektive nicht explizit beauftragt und auch nicht ausgewertet oder weiter genutzt wurden. Auch das Edeka-Subunternehmen, von dem zwei Filialen betroffen waren, ließ verlauten, dass die privaten Details in den Protokollen von der Sicherheitsfirma über den Auftrag hinaus angeboten worden seien. Sie seien für das Unternehmen aber nicht interessant.
Meist gelesen
stats