Berlins Istaf verzichtet auf Diamond League

Mittwoch, 17. Juni 2009
Themenseiten zu diesem Artikel:

Istaf Wettkampfserie Gerhard Janetzky


Das wichtigste deutsche Leichtathletik-Sportfest Istaf wird sich nicht an der 2010 startenden weltweiten Wettkampfserie Diamond League beteiligen. „Wir haben nach langer Überlegung und vielen Gesprächen entschieden, gegenwärtig nicht der Diamond League beizutreten", erklärt Istaf-Meeting-Direktor Gerhard Janetzky, der das traditionelle Sportfest jetzt wahrscheinlich auf Sparflamme im Berliner Jahn-Sportpark fortsetzen will. Grund für den Verzicht seien die finanziellen Risiken. Zum Istaf waren am vergangenen Wochenende 64.000 Zuschauer ins Olympiastadion gekommen. Das Event bildete den Auftakt der diesjährigen Golden League, die sich von der Umbennung in Diamond League im nächsten Jahr neuen Glanz verspricht. Die neue Serie soll 13 bis 15 Meetings umfassen. mh
Meist gelesen
stats