Berliner Wasserbetriebe zeigen Duell ums kühle Nass

Mittwoch, 11. Juni 2008
Plakative Motive stehen im Fokus der Werbeoffensive
Plakative Motive stehen im Fokus der Werbeoffensive

Mit Motiven, auf denen sich Bäume und Blumen mit Einwohnern der Hauptstadt um eine Gießkanne voll Wasser oder einen Gartenschlauch duellieren, läuten die Berliner Wasserbetriebe ihre Werbeoffensive ein. Der Auftritt mit dem Claim "Ohne uns wäre es nur nass" umfasst einen Mix aus Printanzeigen und Online- sowie Ambient-Maßnahmen. Neben der Kernleistung der Trinkwasserversorgung stellt die Kampagne, konzipiert von der Agentur "Etwas Neues entsteht Marketing" in Berlin, vor allem weitere Tätigkeitsfelder wie den Umweltschutz in den Vordergrund.

Startschuss der zweiphasigen Kampagne ist am Montag. Der erste Abschnitt steht ganz im Zeichen der Begehrlichkeit nach dem Produkt Wasser. "Die Motive zeigen den Kampf ums Nass in freier Natur", erklärt Unternehmenssprecherin Catrin Glücksmann. Parallel dazu widmen sich eher rational gehaltene Anzeigen den faktischen Erfolgen des Versorgers.

So wird beispielsweise auf bessere Sichttiefen und eine höhere Artenvielfalt in den Gewässern von Berlin eingegangen. Ende des Sommers folgen Motive, die verstärkt im Haus spielen. "Wehrhafte Teebeutel und Spaghetti sowie eine tief betrübte Quietsche-Ente ringen um jeden Tropfen", beschreibt Glücksmann die Anzeigen der zweiten Phase. Die Mediaplanung liegt bei Mediafabrik in Berlin. jm
Meist gelesen
stats