Benq startet TV-Kampagne mit Ronaldo / Leo Burnett gewinnt Etat für Asien

Donnerstag, 16. März 2006
Der brasilianische Fußballstar lässt für Benq die Bälle fliegen
Der brasilianische Fußballstar lässt für Benq die Bälle fliegen
Themenseiten zu diesem Artikel:

Benq Handymarke Asien Springer & Jacoby Hamburg OMD Düsseldorf


Zwei Monate nach dem offiziellen Launch der Handymarke Benq Siemens steht nun auch werblich der erste große Paukenschlag bevor. Der nach dem Kauf der Siemens-Mobiltelefonsparte neu gegründete Münchner Konzern Benq Mobile startet in Kürze eine massive Kampagne für das Flaggschiffprodukt EF81, bei der erstmals der Claim "Keep Exploring" und Testimonial Ronaldo eingesetzt werden. Der brasilianische Fußballstar wird in mehreren TV-Spots sowie auf Anzeigen und Plakaten für das EF81 zu sehen sein. Abgerundet wird der von Springer & Jacoby in Hamburg kreierte Auftritt mit Maßnahmen im Web und am PoS (Planung und Einkauf: OMD, Düsseldorf).

Nach der Offensive für das EF81, die zunächst bis zum WM-Start im Juni läuft, werden von den für 2006 angekündigten 25 bis 30 Handymodellen noch zwei weitere global promotet. Hinzu kommen die Kampagnen der regionalen Headquarter, die jeweils eigene Schwerpunkte setzen. Um die Effizienz zu erhöhen, werden künftig neben den Stammbetreuern Springer & Jacoby und TBWA weitere lokale Dienstleister zum Zuge kommen. "Wir bestärken unsere Dependancen darin, sich jeweils ihre eigenen Agenturen zu suchen", erklärt Jerry Wang, Chairman bei Benq Mobile und Chief Marketing Officer bei Benq. Diese sollen für die Adaption weltweiter Kampagnen sowie für regionale Aktivitäten zuständig sein. Einen ersten Gewinner gibt es bereits. So wird Leo Burnett künftig von Hongkong aus den asiatischen Markt betreuen. mas
Meist gelesen
stats