Benq Mobile wird neuer Hauptsponsor von Real Madrid

Dienstag, 08. November 2005

Ab der Saison 2006/2007 werben die Starfußballer von Real Madrid für Benq-Siemens. Wie das Unternehmen mitteilt, werden die Spieler mit der Marke Benq-Siemens auf ihren Trikots bis Sommer 2010 auf Torjagd gehen. Benq Mobile, einer der drei Geschäftsbereiche der Benq Corporation, ist damit Hauptsponsor des spanischen Traditionsvereins, der laut Unternehmensangaben über die größte globale Fanbasis verfügt und der bekannteste Fußballverein der Welt ist. Das taiwanesische Unternehmen lässt sich diesen Vertrag pro Jahr 20 Millionen Euro kosten. Gleich viel bekommt beispielsweise auch Bayern München von der Deutschen Telekom. Neben diesen Maßnahmen sind auch gemeinsame Marketingaktivitäten vorgesehen, die die Marke Benq-Siemens weltweit bekannt machen sollen.

"Real Madrid steht wie kaum ein anderer Verein für Professionalität, Qualität sowie Teamplay und lebt somit genau das vor, was unsere Mobiltelefone auszeichnet", sagt Clemens Joos, CEO von Benq Mobile. "Außerdem knüpfen wir mit diesem Sponsoring perfekt an das Engagement von Benq bei der Fußballeuropameisterschaft 2004 in Portugal und die Fußball-Sponsorships von Siemens an", so Joos weiter.

Der Münchner Siemens-Konzern hatte bereits im Sommer angekündigt, sich aus dem Fußball-Sponsoring zurückzuziehen und die Aktivitäten an den Konzern Benq abzugeben, der gerade die Handysparte von Siemens übernommen hat. Siemens war auch als Sponsor des Vereins Olympiakus Piräus, der chinesischen Nationalmannschaft und des FC Bayern München aktiv. mas

Meist gelesen
stats