Benetton verkauft an Renault seinen Formel-1-Rennstall

Freitag, 17. März 2000

Für einen Gesamtbetrag von 120 Millionen Dollar hat Renault das Formel-1-Team von Benetton gekauft. Damit kehrt Renault in den Formel-1-Zirkus zurück. Der Vertrag sieht vor, dass Benetton in den folgenden zwei Jahren weiterhin als offizieller Sponsor auftritt. Bis 2002 wird das Team weiterhin noch Benetton-Supertec heißen. Dann will der französische Automobilkonzern mit eigenem Chassis und Motor an den Start gehen. Renault-Chef Louis Schweitzer ist optimistisch: "Ich glaube heute an die Fähigkeit eines Renault-Stalls, den Weltmeistertitel zu holen, und ich vertraue den Männern von Renault Sport." Ausstieg von Benetton und Comeback von Renault ist wenig überraschend. Seit Wochen kursierten die Spekulationenen. Die Italiener suchten seit Monaten einen leistungsstarken Partner. "Unser Ausstieg war eine Frage des Budgets", kommentiert Luciano Benetton. In den Grand-Prix-Sport war Benetton 1983 durch den Kauf des Toleman-Teams eingestiegen. Flavio Briatore formte aus der zusammengewürfelten Truppe ein Erfolgsteam. 1994 holte Micheal Schuhmacher einen Weltmeisterschaftstiteln mit Benetton.
Meist gelesen
stats