Benetton verfolgt Expansionsstrategie weiter

Montag, 04. Dezember 2000

Der italienische Bekleidungshersteller Benetton hat mit dem italienischen Konzern Coin ein Abkommen über die Übernahme von 12 Verkaufshäusern in Italien im Wert von rund 25,2 Milliarden Lire geschlossen. Die Geschäfte befinden sich unter anderem in Mailand, Genua, Modena und Vicenza, sie sollen im kommenden Jahr in das Handelsnetz von Benetton integriert und Ende 2001 neu eröffnet werden. Ferner hat der Konzern drei Shops der niederländischen Kette Peek & Cloppenburg in Den Haag, Rotterdam und Brüssel übernommen. Vergangenen Freitag wurde ein "Flagship Megastore" in Tokio eröffnet, der mit seiner Glasfassade das Markenverständnis von Benetton in den Vordergrund stellen soll. Das Unternehmen will damit kommunizieren, dass es nicht zwischen Laden und Kunde sowie Shopping und Vergnügen trennt.
Meist gelesen
stats