Benetton-Kampagne: Castingaktion statt Provokation

Dienstag, 02. Februar 2010
Andrea macht im Web auf Benettons Casting-Aktion aufmerksam
Andrea macht im Web auf Benettons Casting-Aktion aufmerksam

Benetton geht auf Schmusekurs im Marketing. Statt mit politischen und schockierenden Motiven Aufmerksamkeit zu erregen, startet das Modelabel mit Hauptsitz im italienischen Treviso nach zwei Jahren Abstinenz nun eine eher harmlosere Werbeoffensive. In einer weltweiten Castingaktion unter dem Motto "It's my time" sucht Benetton 20 Werbebotschafter, die der Herbst/Winter-Kollektion 2010/11 ihr Gesicht verleihen.
In Printanzeigen, die ab sofort in Titeln wie "Elle" und "Glamour" erscheinen, sowie Onlinebannern verweist Benetton auf die Website Benetton.com/casting. Dort können die Bewerber Fotos und Videos hochladen, die ihren Stil und ihre Persönlichkeit zum Ausdruck bringen. Drei Teaser-Spots sind bereits geschaltet. Auch auf Youtube und Facebook bewirbt Benetton seine Aktion.

Das Casting startet am 8. Februar. Bekanntgegeben werden die 20 Gewinner am 18. März. Diese nehmen an einem Mode-Shooting in New York teil. Für die Kreation der Kampagne zeichnet Fabrica, Benettons inhouse-Agentur, verantwortlich.

"It's my time" ist die erste globale Unternehmenskampagne des Labels nach zwei Jahren. Im Februar 2008 warb Benetton unter dem Slogan "Africa works". Plakate und Printmotive mit arbeitenden Senegalesen machten auf ein Projekt aufmerksam, dass Afrikanern über Mikrokredite die Möglichkeit bietet, sich eine bessere Zukunft aufzubauen. jm
Meist gelesen
stats