Beko BBL bleibt bei den Öffentlich-Rechtlichen präsent

Montag, 27. September 2010
Vor allem für die Dritten Programme ein Thema: die Basketball Bundesliga
Vor allem für die Dritten Programme ein Thema: die Basketball Bundesliga

Die Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) wird auch in der Spielzeit 2010/2011 bei den öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten in Zusammenfassungen zu sehen sein. ARD und das ZDF haben sich für eine weitere Saison die Nachverwertungsrechte gesichert. Der entsprechende Kontrakt zwischen dem exklusiven TV-Partner der BBL, Sport1, und Sport A, der Sportrechte-Agentur von ARD und ZDF, sichert der Liga weiterhin eine regelmäßige Berichterstattung in den Wochenend-Sportformaten und Nachrichtensendungen der Dritten Programme. Des Weiteren ist eine gelegentliche Integration von Partien in der ARD-„Sportschau", in der ZDF-Sportreportage und dem ZDF-Sportstudio sowie in den werktäglichen Magazinen (Morgen- und Mittagsmagazin) angedacht.

Bereits am Samstag, den 9. Oktober 2010, berichtet die „Sportschau" zusammenfassend über die Begegnung zwischen den Telekom Baskets Bonn und dem Euro-Challenge-Gewinner BG Göttingen. Zuvor sind Ausschnitte dieses Spiels in der WDR-Sendung „Sport aktuell" zu sehen. mh
Meist gelesen
stats