Beim Modekauf sind Kunden wechselhaft

Donnerstag, 18. August 2005

Beim Modekauf ist Cross-Shopping angesagt. Der Durchschnittskunde nutzt sechs verschiedene Geschäftstypen von Aldi bis zum Fachgeschäft.Mehr als 80 Prozent der Aldi-Bekleidungskunden kaufen auch in Fachgeschäften. Mehr als die Hälfte der Kunden von Fachgeschäften lassen sich von den Angeboten von Tchibo verführen. Kunden, die zur Stammklientel hochpreisiger Fachgeschäfte zählen, greifen genauso häufig wie die Durchschnittskunden bei den Textilangeboten der Discounter und SB-Warenhäuser zu. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Einkaufsstätten-Studie der HORIZONT-Schwesterzeitschrift "Textilwirtschaft".

76 Prozent suchen die Fachgeschäfte auf. Auf dem zweiten Rang folgen die Warenhäuser mit 70 Prozent. Bekleidungshäuser wie C&A und H&M zählen zwei Drittel aller Deutschen zur Kundschaft. Textilanbieter mit einer Vielzahl von Modemarken erreichen jeden zweiten Käufer. Die Versender erreichen 56 Prozent der Kunden. Jeder zweite Kunde kauft auch bei Aldi, Lidl und Co. Tchibo erreicht 44 Prozent der Deutschen. ork



Meist gelesen
stats