Beiersdorf soll die Nationalspieler pflegen

Freitag, 27. März 2009

Kurz vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Liechtenstein hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) Medienberichten zufolge einen neuen Sponsor gefunden: Der Hamburger Kosmetikkonzern Beiersdorf wird als Partner gehandelt. Das Unternehmen wollte ein mögliches Engagement auf HORIZONT.NET-Anfrage bislang nicht bestätigen. Passen würde es: Der Nivea-Konzern hat zum Jahresende 2008 Bundestrainer Joachim Löw unter Vertrag genommen, der seitdem für die Marke „Nivea for Men" wirbt. Ansonsten ist der Kosmetikkonzern bislang nicht im Fußball vertreten.

Als Partner wäre Beiersdorf DFB-Sponsor der dritten Kategorie, nach Generalsponsor Mercedes-Benz beziehungsweise Ausrüster Adidas und den sogenannten Premium-Partnern. Zu den Partnern gehören bislang die Lufthansa, McDonald's und Rewe. Premium-Partner sind Bitburger, Coca-Cola, die Commerzbank sowie die Telekom. Auch in dieser zweiten Kategorie wird noch ein Partner gesucht, der den scheidenden Elektronikkonzern LG beerbt. mh
Meist gelesen
stats