Bei Nichtgefallen Kohle zurück: Opel gibt Neuwagenkäufern Rückgaberecht

Donnerstag, 20. September 2012
Fairplay als Kundenvorteil. Opel gibt Rückgaberecht auf alle Modelle. Quelle:Opel/GM
Fairplay als Kundenvorteil. Opel gibt Rückgaberecht auf alle Modelle. Quelle:Opel/GM

Opel investiert in das Vertrauen der Kunden. Der Rüsselsheimer Autobauer startet einen Tag nach dem Launch der Kampagne mit Jürgen Klopp eine weitere Werbemaßnahme. Unter dem Slogan "Begeistert oder einfach zurück" gibt der Autobauer Neuwagenkäufern die Möglichkeit, ihre Autos bis 30 Tage und maximal 3000 Kilometern nach Kundenzulassung zurückzugeben. Ist ein Kunde mit seinem neuen Opel unzufrieden, zahlt er allerdings eine Nutzungspauschale von 0,67 Prozent des deutschen Bruttolistenpreises je gefahrene 1000 Kilometer. Weitere Kosten entstehen nicht, sofern das Fahrzeug unbeschädigt ist.

Bislang bewirbt Opel das Angebot nur mit einem Printmotiv. Jürgen Klopp tritt hier gleich wieder in Aktion, quasi als Vertrauensbotschafter. "Fairer kann man nicht spielen", heißt es da in der Copy von Scholz & Friends. Allein auf Print wird sich der Auftritt wohl auf dauer aber nicht beschränken. Weitere Kanäle sind durchaus angedacht, heißt es bei dem Autobauer.

Die Offensive kommt nicht von ungefähr. Opel kämpft nach wie vor mit Imageproblemen, obwohl die Modelle der Traditionsmarke in Tests regelmäßig die Experten überzeugen können. Die Zielrichtung ist für Thomas Sedran denn auch klar. „Mit diesem Angebot möchten wir neue Freunde für die Marke gewinnen. Wer einmal unsere Autos fährt, wird schnell von der Qualität und Innovationskraft unserer Fahrzeuge überzeugt sein", sagt der Strategievorstand. Allerdings hat Opel nicht nur gute Erfahrungen mit Garantieversprechen gemacht. 2010 produzierte die "Lebenslange Garantie" der Marke negative Schlagzeilen, weil diese auf eine Laufleistung von 160000 Kilometer beschränkt war.

 In Deutschland sind Geld-zurück-Angebote beim Autokauf bisher eher selten. Peugeot hatte vor zwei Jahren ein ähnliches Angebot am Markt. Allerdings galt die Rückgabe nur bei bestimmten Modellen und war in einem Zeitraum von drei Monaten auf 1000 Kilometer beschränkt. In den USA hingegen spielen diese mittlerweile eine große Rolle im Kampf um Kunden.

Schlagzeilen machte hier vor allem Hyundai. Die koreanische Marke reagierte 2009 auf die Wirtschaftskrise und gab Kunden, die ihren Job verloren hatten die Möglichkeit, ihr Auto ein Jahr lang zurückzugeben. Aktuell bietet die Opel-Schwestermarke Chrevrolet in den USA die Rücknahme der Fahrzeuge innerhalb von 60 Tagen an. mir
Meist gelesen
stats