Befragung: Unternehmen nutzen Service nicht für sich

Freitag, 09. Juli 2010
American Express beauftragte Echo Research mit der Umfrage
American Express beauftragte Echo Research mit der Umfrage

Neun von zehn Verbrauchern empfinden guten Service als sehr wichtig für ihre Kaufentscheidung. Mehr als jeder Zweite kann jedoch keine Verbesserung um Zuge der Finanzkrise feststellen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage in 12 Ländern von American Express. Dabei gehören die deutschen Verbraucher zu den anspruchvollsten Kunden: 93 Prozent sagten, dass für sie bei einer Kaufentscheidung der Service eine wichtige oder sehr wichtige Rolle spiele. Und die Bedeutung, die dem Service zukommt, ist durch die Krise sogar gestiegen. Mit Ausnahme der Niederländer erwarten stets mehr als die Hälfte der Befragten mehr Engagement der Unternehmen.

Hinzukommt, dass 66 Prozent der Deutschen meinen, der Service der Unternehmen habe sich in den vergangenen Monaten nicht verbessert. 23 Prozent empfinden sogar eine Verschlechterung. Dabei sind mehr als die Hälfte der deutschen Konsumenten bereit, mehr zu zahlen, wenn der Service stimmt. Sollte die Leistung nicht stimmen, sind die Sanktionen hart: ein Drittel ahnden enttäuschende Erlebnisse mit dem Abbruch der Geschäftsbeziehung.

Die Befragung führte Echo Research im Auftrag des Reise- und Finanzdienstleistungsanbieters durch. Jeweils 1000 Befragte aus Australien, Kanada, Frankreich, Deutschland, Indien, Italien, Japan, Mexiko, Niederlande, Spanien, Großbritannien und den USA gaben Auskunft zum Thema Service. hor
Meist gelesen
stats