Beck's wirbt ohne Segelschiff

Mittwoch, 14. Februar 2001

Nach fast einem Jahr schlägt sich das Formel-1-Engagement der Brauerei Beck nun in der Kommunikation nieder. Statt grünem Segelschiff wird ab kommenden Montag Eddie Irvine in einem Commercial (Agentur: Saatchi & Satchi) zu sehen sein. Der Pilot des von der Brauerei gesponserten Jaguar-Rennstalls erzählt im Spot, der auf den Privatsendern zu sehen sein wird, was ihn an der Formel 1 begeistert: Neben "dem Kribbeln im Bauch" ist es vor allem das Gefühl, "dass es nie zu Ende ist, auch wenn das Rennen zu Ende ist" - während er mit zwei weiblichen Formel-1-Fans zur nächsten Party entschwindet.

Der neue TV-Auftritt scheint der Auftakt zur "Operation Green" zu sein, einer von Beck's in Fachhandelsanzeigen annoncierten Produktinnovationsoffensive. Der Spot ist Teil einer groß angelegten Handelspromotion, die auch Sonderbeilagen in Titeln wie "Sport-Bild" und Anzeigen sowie einen modifizierten Internetauftritt umfasst. Der Gewinn: Die Teilnahme an der F-1-Party nach dem Rennen in Silverstone. Auffällig: Der Beck's-Slogan "Spitzenpilsener von Welt" ist ersetzt worden - durch "The Beck's Experience". Ob dies die neue Linie darstellt, will Beck & Co nicht kommentieren.
Meist gelesen
stats