Beckenbauer, Mronz, Gruschwitz, Weber mit dem HSB-Award geehrt

Donnerstag, 15. März 2007

Michael Schumacher und Franz Beckenbauer: eine äußerst seltene Kombination. Bei den 13. Deutschen Sponsoringtagen von HORIZONT und HORIZONT SPORTBUSINESS in Frankfurt waren der siebenfache Formel-1-Weltmeister und der Kaiser die herausragenden Persönlichkeiten unter den prominenten Preisträgern und Laudatoren bei der Verleihung der HSB-Awards: Dieter Gruschwitz, Leiter der Hauptredaktion Sport des ZDF, erhielt den Preis „Newcomer des Jahres“. Seine Leistungen rund um die WM hat Johannes B. Kerner gewürdigt, den mit Gruschwitz eine langjährige Freundschaft verbindet.



Steffen Simon, Redaktionsleiter der Bundesliga-Sportschau des WDR, hielt die Laudatio auf den „Sportmanager des Jahres“, Michael Mronz. Der Organisator der Weltreiterspiele hatte nach dem Sommermärchen eine zweite Traum-WM in Deutschland organisiert.

Den Preis als Player des Jahres nahm Franz Beckenbauer aus den Händen von Hans Wilhelm Gäb, Vorsitzender der Stiftung Deutsche Sporthilfe, entgegen. Willi Weber schließlich dankte nach einer hochemotionalen Rede des sichtlich gerührten Michael Schumacher der Jury und versprach, erst mit 90 Jahren in Rente zu gehen. fr
Meist gelesen
stats