Beauty Guide: Wohlfühlfaktor steht bei Kosmetik im Vordergrund

Donnerstag, 10. Januar 2008
-
-

Beim Kauf von dekorativer Kosmetik, also vor allem Lippenstift, Wimperntusche, Nagellack und Make-up, steht keineswegs der kosmetische Aspekt im Vordergrund - sondern der Wunsch, sich wohlzufühlen. 94 Prozent der Frauen zwischen 20 und 69 Jahren nennen dies als Kaufmotiv. 74 Prozent möchten sich belohnen und sich sicher fühlen (73 Prozent). Dies geht aus der Kosmetikmarktstudie "Beauty Guide 2007" der Bauer Verlagsgruppe hervor. Danach spielt die Außenwirkung erst bei einem Kaufmotiv eine Rolle, das an vierter Stelle rangiert: 71 Prozent der Frauen geben an, dekorative Kosmetikartikel sollten ihnen dabei helfen, begehrenswert zu sein. "Bei Frauen unter 50 Jahren ist dieser Wunsch erheblich stärker ausgeprägt als bei den Best Agern. Interessant wird eine Langzeitanalyse, da wir hier gerade am Anfang der Entwicklung von ganz anderen Frauentypen stehen", sagt Norbert Wysokowski, Leiter Central Account Management Beauty bei Bauer Media. Schon jetzt möchten auch 60 Prozent der 50- bis 69-jährigen Damen begehrenswert sein, 42 Prozent wollen erotisch wirken (20- bis 29-Jährige: 71 Prozent).

Die höchsten Erwartungen in Sachen Wohlfühlfaktor richten die Frauen an die hochpreisigeren Depotprodukte - Marken, die im Regelfall in eigenen Regalen in Parfümerien und in ausgewählten Kaufhäusern erhältlich sind - sowie an die Massen- und die Apothekenmarken. Die jeweiligen Top-10-Marken werden ausnahmslos von über 90 Prozent der Frauen genannt, allen voran die Depotmarken Clarins (100 Prozent), Marbert (98 Prozent) und Estée Lauder (97 Prozent) sowie bei den Massenmarken Avon (98 Prozent), Max Factor (97 Prozent), Rimmel London und Nivea Beauté (beide 95 Prozent). rp

Die kompletten Ergebnisse des "Beauty Guide 2007" lesen Sie exklusiv in HORIZONT 1-2/2007, die am heutigen Donnerstag erscheint.

Meist gelesen
stats