Beauty Guide 2006: Ältere Zielgruppen investieren verstärkt in Kosmetik

Donnerstag, 18. Januar 2007

Das Marketing-Phänomen "Best Ager" erfordert ein Umdenken der Kosmetikindustrie: Haben die Hersteller in ihren Werbekampagnen häufig noch die jungen Gesichter im Visier, tragen mittlerweile vor allem Frauen zwischen 40 und 70 Jahren zum Wachstum der Branche bei. Gleichzeitig vereinen die 50- bis 59-Jährigen - gemeinsam mit den 40- bis 49-Jährigen - die meisten Verwenderinnen auf sich: zusammengefasst 7,2 Millionen. Zu diesem Ergebnis kommt Bauer Media im aktuellen "Beauty Guide", einer umfassenden Studie zum Kosmetikmarkt. "Best Ager stellen gerade für die Kosmetikindustrie ein enormes Wachstumspotenzial dar, in dem sich noch verhältnismäßig wenige Anbieter mit speziell auf dies Zielgruppen ausgerichteten Produkten bewegen", sagt Norbert Wysokowski, Central Account Manager Kosmetik bei Bauer Media. Erstmals wurden die Ergebnisse des Beauty Guides um Daten der Verbraucheranalyse ergänzt - um so verbessert eine Langzeit-Entwicklung darstellen zu können. Im Zehn-Jahres-Vergleich zeigt sich: Es wird mehr in Schönheit investiert. Inzwischen benutzen 90,2 Prozent aller deutschen Frauen eine Gesichtspflege (1996: 85,3 Prozent) und 81,5 Prozent dekorative Kosmetik (1996: 75,8 Prozent). Lediglich der Markt für Duftprodukte stagniert, wenn auch auf einem hohen Niveau von 91,2 Prozent. mh

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 03/07, die am Donnerstag, 18. Januar, erscheint.

Mehr zum Beauty Guide 2006 finden Sie auch in der Studiendatenbank von HORIZONT.NET.
Meist gelesen
stats