Bayerische Hypo- und Vereinsbank erwartet positive Entwicklung

Donnerstag, 02. April 1998

Die fusionierte Bayerische Hypo- und Vereinsbank erwartet nach Angaben von Vereinsbank-Vorstandsvorsitzender Dr. Albrecht Schwarz zum Jahresende ein zweistelliges Wachstum des Betriebsergebnisses.Der Geschäftsverlauf in den ersten beiden Monaten dieses Jahres stütze diesen Optimismus, sagte Schmidt auf der gemeinsamen Bilanz-Pressekonferenz der beiden Bankhäuser. Nach den getrennt vorgelegten Bilanzzahlen für das Geschäftsjahr 1997 steigerte der Vereinsbank-Konzern sein Betriebsergebnis nach Risikovorsorge um 21 Prozent auf rund 2,8 Milliarden Mark, die Hypo-Bank um knapp18 Prozent auf 17,7 Milliarden Mark. Nach der vorgelegten Proforma-Rechnung für das fusionierte Bankhaus ergibt sich ein Betriebsergebnis von 3,4 Milliarden Mark.
Meist gelesen
stats