Bayer wirbt indirekt für Potenzpille Levitra

Montag, 15. März 2004

In den Werbekampf um die erektile Dysfunktion schaltet sich nun auch Bayer ein. Unter dem Motto "Mann, intakt" ist eine Printkampagne (Agentur: Lüders, BBDO, Köln) angelaufen, die indirekt für die Potenzpille Levitra wirbt. Das erste Motiv - eine Foto von Helmut Newton - zeigt ein Mann vor einem Spiegel, dem sich von hinten eine attraktive Frau nähert. "Im Liebesleben können sogar die Besten verlieren", erklärt der Begleittext und rät: "Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, er kennt die Lösung bei Erektionsstörungen."

Gleichzeitig wird auf die Informations-Website www.mann-intakt.de verwiesen. Dort und auf den Anzeigen selbst wird gemäß Heilmittelwerbegesetz Levitra selbst nicht erwähnt. Das Medikament kam im März 2003 kurz nach dem Lilly-Produkt Cialis auf den deutschen Markt und ist zurzeit die Nummer 3 hinter Viagra und Cialis. kj
Meist gelesen
stats