Bayer Healthcare empfiehlt Aspirin gegen Beulen

Freitag, 19. April 2013
-
-

Schmerzen sind heimtückisch. Sie können zuschlagen, wenn Mensch es am wenigsten erwartet. Und sie können jede Gestalt annehmen. Zum Beispiel die Form einer Kokosnuss, die einem auf den Kopf fällt. Oder die einer Straßenlaterne, die unvermittelt im Weg steht. Ein Gegenmittel gegen solche Blessuren könne Aspirin Effect sein, meint der Bayer-Konzern. Der wichtigste Produktvorteil: die unkomplizierte Einnahme, denn auf Wasser kann der Patient verzichten. Mit einem realen Schauspieler und Zeichentrick versucht das Unternehmen, seine Botschaften in 22 Sekunden darzustellen. Die Kreation des TV-Spots verantwortet die Stammagentur von Bayer Healthcare, BBDO Proximity aus Düsseldorf. Die Kampagne läuft zudem online und am Point of Sale. Wie lange und warum jetzt, darüber will Bayer "aus strategischen und wettbewerbsrelevanten Gründen" nichts verraten. Für die Mediaplanung ist Mediacom, ebenfalls Düsseldorf, zuständig.

Aspirin Effect gegen Kopf- Rücken-, Gelenk- und Muskelschmerzen ist seit 2003 auf dem Markt. Auch im vergangenen fuhr Bayer dafür eine Kampagne in Fernsehen, Internet und am PoS. "Einfach und effektiv" hieß es damals. Neu hinzugekommen ist das Wörtchen "überall". fo
Meist gelesen
stats