Baumarktkette Marktkauf verkauft Kia-Autos zum Schnäppchen-Preis

Dienstag, 08. Juni 1999

Mit einem Preisvorteil zwischen 35 und 43 Prozent verkauft die AVA-Tochter Marktkauf Fahrzeuge der koreanischen Automarke Kia in ihren Baumärkten. Die Aktion, die seit gestern zunächst regional am Stammsitz von Marktkauf in Bielefeld gestartet wurde, hat eine fast unglaubliche Resonanz: Innerhalb von nur drei Stunden hat das Handelsunternehmen 30 Fahrzeuge verkauft, bis heute 12 Uhr fuhren bereits 70 Marktkauf-Kunden mit einem Kia nach Hause. Ab morgen werden die Autos in allen bundesweiten 73 Filialen von Marktkauf zu haben sein. Kia Deutschland, Bremen, rätselt zur Zeit noch, wie Marktkauf an die nach eigenen Angaben "etlichen 100 Fahrzeuge" (AVA-Pressesprecher Rainer Diehmann) gekommen sein könnte. AVA-Pressesprecher Rainer Diehmann spricht lediglich von einer "sehr günstigen Beschaffungsmöglichkeit" - Namen will auch er keine nennen. Während eine offizielle Stellungnahme von Kia Deutschland zu dieser unfreiwilligen neuen Vertriebsschiene aussteht, äußerte sich ein Kia-Händler äußerst positiv über die Aktion der Baumarktkette: "Etwas Besseres kann der Marke Kia doch gar nicht passieren. Das gibt dem Bekanntheitsgrad einen enormen Schub. Außerdem: Wer einmal einen Kia gefahren hat, bleibt der Marke treu."
Meist gelesen
stats