Baumärkte setzen Preiskampf mit Offenen Briefen fort

Freitag, 29. Oktober 2004

Auf ungewöhnlicher Kommunikationsebene setzen derzeit die Baumarktketten ihre Preisschlacht fort. Praktiker-Chef Wolfgang Werner und Hagebau-Gesellschafter Frieder Bolay beharken sich mit "Offenen Briefen" in der Fachpresse.

Zunächst hatte Bolay mit Blick auf die 20-Prozent-Rabatt-Aktionen der Metro-Tochter provokant gefragt "Sehr geehrter Herr Werner, warum macht Praktiker das?" und zudem Richtung Alfred Hornbach geunkt "Ich wünsche Ihnen wieder sechs Prozent Gewinn." Gleichzeitig stellte Bolay den Sinn von Rabattwochen in Frage und schlug vor "Alle heben die Preise um drei oder besser fünf Prozent an".

Praktiker-Boss Werner erinnerte Bolay nun in einer Antwort per Offenem Brief daran, dass eine gemeinsame Preiserhöhung aus kartellrechtlichen Gründen unmöglich sei. Außerdem verweist Werner darauf, dass Praktiker mit seiner Strategie Erfolg habe. ork
Meist gelesen
stats