Battle um den Butler: HRS bewirbt sein Jubiläum mit "40 Sterne Service"

Dienstag, 16. Oktober 2012
Das HRS-Team im Einsatz
Das HRS-Team im Einsatz
Themenseiten zu diesem Artikel:

Hotelportal Fernbahnhof Battle Twitter Facebook Ulf Valentin


Das Hotelportal HRS rollte zum Wochenstart am Frankfurter Fernbahnhof den roten Teppich für die Reisenden aus. Pagen in rotgoldener Uniform boten den Vorbeihastenden Champagner und Pralinen vom Tablett. Butler im Frack händigten am Fuß der Rolltreppe feuchte Tücher aus. Wer Zeit hatte, konnte sich die Schuhe putzen lassen oder ließ sich von einem professionellen Masseur die angespannten Glieder lockern. Sogar eine Haushälterin stand mit Bügelbrett bereit und ließ die von der Reise verknitterte Kleidung wieder frisch aussehen. Die Jubiläumsaktion zum 40. Geburtstag des Hotelportals ist der Auftakt zu der viertägigen Social-Media-Promotion "40 Sterne Service", die am Mittwoch startet. User können dann auf der Aktionswebsite von HRS (http://40sterne.hrs.de/) , der Facebook-Seite des Unternehmens oder via Twitter an einem Gewinnspiel teilnehmen. Zusätzlich bewirbt HRS die Promotion Printanzeigen.

Als Preise winken die verschiedensten Luxus-Serviceleistungen. Unter anderem kann man einen Shuttle Service für einen Abend gewinnen oder eine Luxus-Frühstück im Bett bekommen. Der Hauptpreis der Aktion ist ein persönlicher Butler für 40 Tage. Er kommt täglich zu den Gewinnern ins Haus, wäscht Wäsche, kocht Essen und liest ihnen jeden Wunsch von den Augen ab.

Die Promotion-Kampagne entwickelte die Kreativagentur Buddybrand. Das Thema Service soll darin als Kernmerkmal des Unternehmens betont werden. „Wir wollen unseren Kunden ein besonderes Buchungserlebnis mit exzellenter Servicequalität bieten. Mit unserer Jubiläumskampagne möchten wir diesen Service greifbar machen und unseren Usern Luxus direkt ins Wohnzimmer liefern", sagt Ulf Valentin, Teamleiter Social Media Marketing bei HRS.

Im Anschluss an die Kampagne wird HRS seine Facebookseite sowie Twitter verstärktin sein Marketingkonzept einbinden. „Wir werden Social Media zukünftig noch stärker als Servicekanal für unsere Kunden nutzen und für die Kundenbetreuung einsetzen.", sagt Valentin. Es sei auch denkbar den Usern über einen Live- oder Video-Chat direkt Hilfestellung zu geben. hor
Meist gelesen
stats