Bankhaus Wölbern spielt mit Konservativ-Image

Mittwoch, 05. März 2008
-
-

Angesichts der Turbulenzen auf dem Finanzmarkt in den vergangenen Wochen will das Hamburger Bankhaus Wölbern mit einer Kampagne Vertrauen für seinen Service aufbauen. Im Zentrum der Kommunikation steht die gute Platzierung der Privatbank in der Rangliste des Controlling- und Rankinginstituts Firstfive. Das erste Motiv greift dieses Thema allgemein auf, indem es die Bank als "Deutschlands besten Platz zum Anlegen", so die Headline, präsentiert. Die Optik spielt mit der Doppeldeutigkeit des Wortes Anlegen, denn es zeigt aus Geld gefaltete Schiffe, die vor dem Wölbern-Gebäude in der Hamburger Hafen-City anlegen.

Das zweite Motiv geht auf das gute Abschneiden der Bank im Firstfive-Ranking in der Risikoklasse "konservativ" ein. Es zeigt Oliver Hansen, Leiter der Abteilung Financial Advisory, in Anzug und für einen Banker eher unüblichen Sneakers. Die Headline "Genau genommen sind wir die konservativste Bank Deutschlands" sollunterstreichen, dass sich das Label "konservativ" auf die Produkte, nicht aber auf die Mitarbeiter bezieht.

Zu sehen sind die Anzeigen ab sofort im Finanzteil reichweitenstarker Tageszeitungen. Für die Kreation ist die Hamburger Agentur Ligalux verantwortliche. Für Media ist Pilot zuständig. bn

Meist gelesen
stats