Bahn poliert Image vor dem Börsengang

Donnerstag, 24. Juli 2008
-
-

Wenige Monate vor ihrem geplanten Börsengang im Herbst startet die Deutsche Bahn nochmals eine Imageoffensive, die das Unternehmen als weltweiten Logistik- und Mobilitätskonzern positionieren soll.
Mit dem Auftritt setzt die Bahn ab dieser Woche eine Kampagne fort, mit der sie bereits seit 2006 Profilschärfung betreibt. Doch gerade potenzielle Kleinanleger dürften jetzt besonders genau hinschauen, wenn der Konzern seine Leistungen präsentiert.

 Die Bahn ist weit mehr als nur Personenverkehr - diese Botschaft trägt ein TV-Spot von Regisseur Barney Cokeliss sowie Printanzeigen zu den deutschen Fernsehzuschauern. Die neue Zündstufe der Imagekampagne, die erneut von DDB in Berlin stammt, spannt einen weiten Bogen: Von der global agierenden Logistik-Tochter Schenker über den ICE bis zur Klimadiskussion, die man bei der Bahn als starken Wachstumstreiber sieht.

In der Berliner Zentrale betonen die Entscheider jedoch, künftige Aktionäre mit der Kampagne nicht ausdrücklich ansprechen zu wollen. "Da sie sich an eine breite Zielgruppe richtet, schließt sie niemanden explizit aus - auch nicht jene, die überlegen, an diesem Unternehmen Anteilseigner zu werden", sagt Ralf Klein-Bölting, Generalbevollmächtigter für Konzernmarketing und Kommunikation bei der Bahn, im Gerspräch mit HORIZONT.

Mehr zu diesem Thema in HORIZONT-Ausgabe 30/2008, die am heutigen Donnerstag, 24.7., erschienen ist.



Meist gelesen
stats