Bahn muss Protest-Plakate dulden

Freitag, 22. März 2002

Die Deutsche Bahn muss Plakate mit dem Slogan "Wer nicht konsumiert muss raus" auf ihrem Gelände dulden. Das hat das Landgericht Kassel jetzt entschieden. Hintergrund: Initiativen hatten Werbeflächen gepachtet und mit den Plakaten gegen Bahn-Pläne protestiert, Bettler und Wohnsitzlose auf den Bahnhöfen nicht zu dulden. Der Slogan entspreche nicht den Tatsachen, so das Unternehmen.

Grundsätzlich sei in den Bahnhöfen jeder willkommen, der sich an die Hausordnung hält, völlig unabhängig davon, ob er konsumiere oder nicht. Die Bahn schreite nur ein, wenn Reisende belästigt werden, etwa durch Betteln. Niemand könne von der Bahn verlangen, auf ihrem Gelände Plakate zu dulden, die das Unternehmen mit Falschaussagen diffamierten. Daher wollen die Berliner gegen die Entscheidung Berufung einlegen.
Meist gelesen
stats