Bahn denkt angeblich über einen neuen Namen nach

Mittwoch, 23. Februar 2005
Themenseiten zu diesem Artikel:

Kunstnamen Aventis DB Deutsche Bahn Konzernnamen ICE Stinnes


Die Deutsche Bahn denkt im Rahmen der Planungen für ihre Corporate-Kampagne (HORIZONT 50/2004) offenbar auch über einen neuen Konzernnamen nach. Dies meldet die "Welt" unter Berufung auf Bahnkreise. Danach erwägt das Unternehmen, sich nach dem Vorbild von Eon und Aventis einen Kunstnamen zu geben. Dagegen spräche, dass der Name Bahn mit dem DB-Logo eine zu bekannte Marke ist, um sie aufzugeben.

Eine Alternative wäre, das Kürzel "DB" beizubehalten, ihm aber eine andere Bedeutung beizumessen. Eine weitere Variante sieht laut "Welt" vor, allen Bereichen (gemeint sind offenbar auch Marken wie ICE oder Service Point) das Kürzel "DB" voranzustellen, um die Zugehörigkeit zur Bahn zu zeigen. Dies beträfe auch die Logistiksparte, wo die Bahn bisher mit den Marken Schenker und Stinnes unterwegs ist. Ein Bahn-Sprecher bezeichnete die Meldung als "pure Spekulation".

Sicher ist hingegen, dass die Bahn einen neuen Corporate-Auftritt plant, um den Konzern fit für einen Börsengang - an dem Bahnchef Hartmut Mehdorn nach wie vor festhält - zu machen. Hauptziel ist es, das gesamte Leistungsprofil des Konzerns darzustellen. Bisher wird nach Meinung der Bahn-Marketer die Wahrnehmung des Konzerns sowie kapitalmarktrelevanter Inhalte zu sehr vom Personenverkehr dominiert. Auch der Claim ("Die Bahn macht mobil") steht auf der Ebene der Corporate-Kommunikation zur Disposition. rp
Meist gelesen
stats