Bacardi Deutschland nimmt Alkopops vom Markt

Mittwoch, 15. August 2007
-
-

Während die Biermischgetränke sich wachsender Beliebtheit erfreuen, hat die Nachfrage nach niedrigprozentigen Mix-Spirituosen einen Tiefstand erreicht. Darauf reagiert nun Bacardi Deutschland und nimmt seine sogenannten Alkopops "Bacardi Rigo" und "Bacardi Breezer" zum Jahresende vom Markt. Der Umsatzanteil der Mischgetränke an alkoholischen Getränken im deutschen Lebensmitteleinzelhandel lag laut Nielsen Media Research zuletzt bei nur noch 0,4 Prozent. Grund für die gesunkene Nachfrage waren neben der Mehrwegproblematik die von der Politik forcierten Maßnahmen zum Jugendschutz. "Nach der steuerlichen Sonderbehandlung der Getränke im Jahre 2004 sowie der Belegung mit Pfand seit Beginn 2006 haben spirituosenhaltige Mischgetränke für unser Unternehmen stark an Bedeutung verloren", sagt Unternehmenssprecher Christian Cordes.

Spirituosenhaltige Mischgetränke unter 10 Volumenprozent wurden 2004 zur Alkoholkonsum-Prävention bei Jugendlichen mit einer "Alkopop-Sondersteuer" belegt, was zu höheren Endpreisen und einer sinkenden Nachfrage führte. mh



Meist gelesen
stats