BMW sahnt beim 1. GWA Production Award ab

Mittwoch, 29. Juni 2005

Die Preisträger des GWA Production Award 2005 stehen fest. Die großen Sieger des Events, mit dem der Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA in diesem Jahr erstmals herausragende Leistungen in der Printmedienproduktion würdigte, sind die BMW Mini Group und ihre Agentur Greenhouse Publishing. Für den Mini-Gesamtkatalog und eine im Frühjahr 2005 durchgeführte Flyer-Aktion für das Mini Cabrio erhielten der Münchner Autobauer und der ortsansässige Print-Dienstleister die erste Gold-Auszeichnung in der Geschichte des GWA Production Award.

"Diese Arbeiten sind ein perfektes Beispiel dafür, wie man die hohe Emotionalität, die mit einem Produkt wie dem Mini verbunden wird, in den Prozess der Printproduktion einfließen lassen kann", würdigte Laudator Bertram Störch von HP die Leistung des Siegerduos vor knapp 150 Gästen im Papageno-Theater des Frankfurter Palmengartens. Der Gold-Award sollte an diesem Abend nicht die einzige Auszeichnung für BMW Mini bleiben. Eine Anzeigenstrecke der Agentur Jung von Matt brachte dem Autobauer auch noch den Award in Silber ein.

Den Award in Bronze sicherten sich AEG, Nürnberg, und die betreuende Münchner Serviceplan-Gruppe mit einem PoS-Werbemittel für den Staubsauger Viva. Daneben vergab die Jury zwei Sonderpreise. Ausgezeichnet wurden Daimler-Chrysler und die Agentur Factory 7 für den McLaren-SLR-Katalog sowie das Duo Iggesund Paperboard und Schindler Parent, das ein Demo-Kit für den Karton "Jaeger LeCoultre on Invercote Albato" produziert hatte. mas
Meist gelesen
stats