BMW lässt Kampagne für den neuen 3er vom Stapel

Montag, 14. Februar 2005

Mit einer umfangreichen Kommunikationskampagne unter dem Claim "Die treibende Kraft" begleitet BMW die Markteinführung der neuen 3er-Limousine am 5. März in Deutschland. Mit dem Thema Sportlichkeit wollen sich die Münchner von den Erzrivalen Audi A4 und Mercedes C-Klasse abheben.

Hauptmedien sind Print (ab dem heutigen Montag) und TV (ab kommender Woche), um die vergleichsweise breite Zielgruppe des neuen 3er zu erreichen. Dialogmaßnahmen wie ein Internet-Special, eine eigene Mobilplattform für Handys sowie Mailingaktionen und PoS-Kommunikation ergänzen die Aktivitäten.

Weltweit setzt BMW nur drei Kampagnen für sein neues Mittelklasse-Fahrzeug ein - die "international homogene Positionierung macht es möglich", so das Unternehmen. Beim Vorgängermodell waren es noch 17 Kampagnen. Der klassische Auftritt in Europa kommt von der Hamburger Agentur Jung von Matt/Alster (Produktion TV-Spot: Radical Media, Berlin; Regie: Derin Seal). Für die Mediaplanung zeichnet Mediaplus in München verantwortlich.

Die Kampagne für Nordamerika und Großbritannien (Claim: "1, 2, 3") kommt von Fallon in Minneapolis. In Asien wirbt die Düsseldorfer Agentur U5 mit dem Claim "Enter the next level". rp
Meist gelesen
stats