BMW geht für den 1er unter die Musikproduzenten

Mittwoch, 13. Juli 2011
Im Industrial "Check my Machine" kann man der Geburt eines 1ers beiwohnen
Im Industrial "Check my Machine" kann man der Geburt eines 1ers beiwohnen


Normalerweise inzenieren Autobauer gerne neue Fahrzeuge kommunikativ mit aufwändigen Spots, starken Bildern und viel Emotionen. Darauf verzichtet auch BMW nicht. Gleichwohl fährt die Premiummarke in der Pre-Launch-Phase des neuen 1er auf neuen Wegen. Erstmals produzieren die Münchner für ein neues Fahrzeug ein Musikvideo. "Check my Machine" wird dabei vermutlich nicht in die Charts vorstoßen, aber Aufmerksamkeit wird es bekommen. Das Video zeigt keine Musiker, keine durchtrainierten hippen Tänzerinnen, sondern den Entstehungsprozess eines Autos. Konträr dazu die Musik von Jonas Imbery. Der Soundtrack könnte durchaus in internationalen Clubs zu hören sein, obwohl er nur aus Geräuschen des 1er BMW besteht. Navistimme, Blinker, Schließ-Geräusche, Türen oder die Sicherheitshinweisglocke funktioniert der Komponist einfach in Musikinstrumente um. Diese Mischung erzeugt eine Spannung, von der das Video lebt. "Als innovatives Unternehmen will die BMW Group zeigen, dass die Fertigung eines Fahrzeuges auch ganz anders dargestellt werden kann - ohne dass die Authentizität der Abläufe dabei verloren geht", sagt Bill Mc Andrews, Leiter Kommunikationsstrategie. Der Anspruch dabei ist sehr hoch. "Wir wollten einen neuen Standard setzen, eine einzigartige Bildsprache erschaffen und uns klar vom Look eines klassischen Imagefilms unterscheiden", sagt Mirko Borsche. Der Münchner Kreative war neben Imbery und der konzerneigenen Anteilung "Elektronische Medien" unmittelbar an dem Musikprojekt beteiligt. The Brainstormclub hat zusammen mit Eyetrip das Ganze produziert.

Ganz neu ist der Ansatz nicht, Musik stärker in der Markenführung zu akzentuieren. Schon vor etwas mehr als einem Jahr hat Wettwerber Audi für Musik ein eigenes Sound Studio aufgebaut. Darin sind Audi-Klangmotive, definierte Instrumente, Rhythmusfolgen und Autosounds hinterlegt, die der Konzern und seine Dienstleister kontinuierlich in der Werbung einsetzen. Für BMW indessen ist das Video erst der Aufakt zur verstärkten Kommunikation für den 1er. Die internationale Kampagne unter dem Claim "One Origin, Two Originals" steht vor dem Roll-out, in Deutschland werden die Motive ab Ende August zu sehen sein. Kreativ inszeniert wird das Auto von Serviceplan in Hamburg. mir
Meist gelesen
stats